© Julia Stiller

Marktplatz "Grüner Markt" mit Gauklerbrunnen

Auf einen Blick

  • Fürth

Der Grüne Markt war einst Mittelpunkt des alten Fürths. Hier verlief eine wichtige Handelsstraße.

Da Fürth im Dreißigjährigen Krieg 1632 fast vollständig zerstört wurde, stammen mit Ausnahme der Michaelskirche die schönen, noch erhaltenen alten Häuser am Grünen Markt aus der ersten Hälfte des 17. und dem 18. Jahrhundert.

Neben einfachen Fachwerkbauten stehen Sandsteinhäuser mit barocken Schweifgiebeln, die vom Aufschwung künden, den die Stadt im 18. Jahrhundert genommen hat. Besonders schön ist das barocke ehemalige Gasthaus „Zum goldenen Schwan“ mit seinem plastisch gestalteten Ausleger.

Der Marktplatz ist im Grunde eher eine verbreiterte Straße. Nach einer aufwändigen Neugestaltung ist er heute zum neuen kleinen Zentrum der Stadt avanciert. Eine beliebte Attraktion ist der 2004 von Harro Frey gestaltete „Gauklerbrunnen“ mit zwei Figurengruppen, die Akrobaten und Artisten zeigen. Sie verweisen darauf, dass in früheren Zeiten viele Künstler hier auftraten.

Marktplatz

90762 Fürth

Deutschland


Allgemeine Informationen

Eignung
  • für jedes Wetter
Anreise

Alle öffentlichen Verkehrsmittel bis Fürth Rathaus

Weitere Infos

Informationen zur Wirtshausführung "In Fürth, giebts nichts, als Juden und Wirth" erhalten Sie unter folgendem Link.


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.