Geschichte der Juden in Fürth

In 63 Tagen

Auf einen Blick

Jahrhundertelang eine Heimat

Die jüdische Gemeinde Fürths war über lange Zeit eine der bedeutendste in ganz Süddeutschland. Hebräische Druckereien und die Talmudhochschule machten den Namen der Stadt im 17. und 18. Jahrhundert in ganz Mitteleuropa bekannt. Bis heute existieren der alte jüdische Friedhof, die Realschule, das Waisenhaus und das Krankenhaus sowie zahlreiche ehemals jüdische Häuser als Relikte, die den Zerstörungswahn der Nationalsozialisten überstanden.

Karten erhalten Sie direkt beim Rundgangsleiter. Diese und zahlreiche andere Touren können Sie auch für Gruppen buchen!

Männer bitte für den Besuch des Friedhofs Kopfbedeckung mitbringen!

Termine im Überblick

November 2019
Januar 2020

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

8,00 € / ermäßigt: 7,00 €

 

 


Was möchten Sie als nächstes tun?