Tehorah

In 392 Tagen

Auf einen Blick

  • Fürth
  • 23.06.2021
  • 19:30

Deutsch-jiddisch-hebräisches Kammermusikspiel für Gesang, Klavier und Streichquartett

„Tehorah“, das auf Hebräisch „rein“ bedeutet, ist ein musikalisch poetisches Porträt über Liebe, Hoffnung und Vergebung mit Liedern von jüdischen Komponisten und Librettisten auf Deutsch, Jiddisch und Hebräisch. Die deutsch-jüdischen Komponisten wurden 1930 von Adolf Hitler als entartet degradiert. Sie wurden verfolgt, mussten aus Deutschland fliehen und ihre Musik wurde nach 1933 verboten. Uraufgeführt in der berühmten New Yorker Carnegie Hall, wird dieses Konzert nun im Rahmen des deutschjüdischen Jahres 2021 – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – präsentiert. Der Abend will auch daran erinnern, dass die Erbauung des Stadttheaters Fürth erst durch die vielen Spenden aus der jüdischen Gemeinde der Stadt ermöglicht wurde. „Tehorah“ ist ein Konzertabend, der ein Zeichen der Hoffnung auf Frieden zwischen den Völkern setzen und ein historisch-poetisches Portrait zeichnen will. Die Eröffnungsrede wird vom Antisemitismusbeauftragten der deutschen Bundesregierung, Dr. Felix Klein gehalten, der auch Teil des Quartetts ist. Präsentiert wird das Konzert von der vielfach ausgezeichneten Sängerin Adrienne Haan. Adrienne Haan, die die deutsche und die luxemburgische Staatsbürgerschaft besitzt, zog nach dem Abitur nach New York City und absolvierte dort ihre Schauspiel- und Musicalausbildung an der renommierten American Academy of Dramatic Arts und an der Juilliard School. Haan ist weltweit mit einem Repertoire unterwegs, das die Musik der 1920er und 30er Jahre, französische Chansons, Jazz, Blues, Klezmer bis hin zu Broadway Klassikern, sowie hebräische und andere internationale Lieder umfasst.

1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

Preiskategorie 1

26,00 €

 

 

Preiskategorie 2

24,00 €

 

 

Preiskategorie 3

20,00 €

 

 

Preiskategorie 4

15,00 €

 

 

Preiskategorie 5

8,00 €

 

 


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.