NO MAN’S PEOPLE – NIRGENDS ZU HAUSE? DIE ZWEITE GENERATION AUSGEWANDERTER JÜDISCHER AKADEMIKER:INNEN IN DIE TÜRKEI

Morgen

Auf einen Blick

  • Fürth
  • 04.12.2022
  • 16:00 - 17:30

DILSAD ALADAG IM GESPRÄCH MIT ALFRED HEILBRONN

Kurt Heilbronn ist der Sohn des Fürther Botanikers Alfred Heilbronn. Er wurde in Istanbul geboren und wuchs dort bis zu seinem 8. Lebensjahr auf. Sein Vater wie auch viel andere Akademiker:innen aus Deutschland wurden auf Einladung von Kemal Atatürk in die Türkei eingeladen. Atatürk wollte mit Hilfe deutscher Wissenschaftler:innen die türkischen Universitäten reformieren. Den jüdischen Wissenschaftler:innen rettete diese Einladung das Leben. Wie erging es den in der Türkei mitgenommenen und geborenen Kindern dieser Wissenschaftler:innen? Wie hat sie das Aufwachsen in der Türkei geprägt? Wo sind sie zu Hause? Kurt Heilbronn berichtet aus seinem Leben in der Türkei und in Deutschland, das exemplarisch für viele Kinder ausgewanderter jüdischer Wissenschaflter:innen steht.

Königstraße 8 9

90762 Fürth


E-Mail:

Webseite: www.juedisches-museum.org

Allgemeine Informationen

Zahlungsmöglichkeiten
  • Eintritt frei
Eignung
  • Zielgruppe Familien
Preisinformationen

 

 


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.