Mit dem Rad unterwegs nach Baiersdorf

In 29 Tagen

Auf einen Blick

  • Fürth
  • 19.06.2022
  • 12:00 - 20:15

Fahrradtour mit Pfarrer Walter Drescher

Fürth: Bis 1607 wurden die markgräflich-ansbachischen Juden aus Fürth in Baiersdorf begraben. So gab es enge Verbindungen zwischen den beiden Orten und Gemeinden. Als Landesrabbinat für das Markgrafentum Bayreuth hatte die Baiersdorfer Gemeinde zudem überregionale Bedeutung. Gute Gründe, dass wir am 19. Juni mit den Rädern die kleine Stadt an der Regnitz besuchen. Wir starten um 12.00 Uhr am Jüdischen Museum Fürth. Auf der Hinfahrt machen wir Halt für einen Kaffee. In Baiersdorf wird uns der Historiker Horst Gemeinhardt die jüdische Geschichte des Städtleins nahe bringen und dabei mit uns auch den jüdischen Friedhof besuchen. Nach der Führung (15.00 Uhr – 17.00 Uhr) besteht die Möglichkeit, in ein Restaurant einzukehren. Die Rückfahrt wird mit der Bahn bestritten. Der Zug fährt zwei- bis drei Mal in der Stunde Richtung Fürth ab. Mit folgenden Kosten ist zu rechnen: für die Führung 6,- Euro, bzw. 4,- Euro ermäßigt, am Beginn der Tour an der Museumskasse zu entrichten. Für das VGN-Bahnticket ca. 9,- Euro. Gelöst werden kann entweder ein Tagesticket plus zu zweit oder ein Einzelticket Erwachsen und ein Einzelticket Kind für das Rad. Falls das Wetter zu schlecht ist, um Rad zu fahren, aber gut genug, um sich zu Fuß zu bewegen, treffen wir uns um 13.45 Uhr am Fürther Bahnhof, um auch den Hinweg mit der Bahn zu nehmen. Ticketverkauf und Treffpunkt: JMF in Fürth, Königstraße 89 Die Veranstaltung ist leider nicht barrierefrei. Für Teilnehmer zwischen von 12-85 bzw. für alle, die Rad fahren können. Anmeldung per Mail an besucherservice@juedisches-museum.org bis Fr., 17.6.22 15 Uhr Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch auf unserer Homepage über die aktuellen Öffnungszeiten und Pandemieregeln. Siehe Link https://juedisches-museum.org/besuch

Allgemeine Informationen

Eignung
  • Zielgruppe Jugendliche
Preisinformationen

6,00 €

 

 

Infos zum Kartenvorverkauf:

Anmeldung per Mail an besucherservice@juedisches-museum.org bis Fr., 17.6.22 15 Uhr

 


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.