© Susanne Trottmann

Lebensfries in Wort & Musik: Edvard Munch & René Hirschfeld

In 56 Tagen

Auf einen Blick

  • Fürth
  • 14.09.2024
  • 19:30 - 21:00

Unbekannte Gedichte des Malers Edvard Munch, neu vertont von René Hirschfeld

Edvard Munchs Bild „Der Schrei“ ist weltberühmt: eine Ikone moderner Malerei, ein Schlüsselwerk des Expressionismus. Der Künstler selbst gab ihm eine herausragende Stellung in seinem Schaffen: als Teil seiner Bilderserie „Lebensfries“, worin er die ihm persönlich wichtigsten Werke in Form einer „Dichtung über Leben, Liebe und Tod“ zusammenfasste. Bilder als Dichtung? Nicht nur mit Farben malte Munch Geschichten. Er war multimedial aktiv. Er war Fotograf, Filmer – und Schriftsteller: Als solcher wurde er in unserer Zeit durch den Berliner Komponisten C. René Hirschfeld neu entdeckt. Anlässlich von Munchs 80. Todestag interpretieren Lorenz Trottmann (Klavier) und Michael Herrschel (Rezitation) Hirschfelds berührenden, aufrüttelnden, tiefgründigen Zyklus „Lebensfries“ nach Gedichten von Edvard Munch.

Friedrich-Ebert-Straße 5

90766 Fürth


Allgemeine Informationen

Preisinformationen

15,00 € / ermäßigt: 12,00 €

 

Ermäßigt für:

Schwerbehinderte und alle die studieren, in Ausbildung sind, zur Schule gehen oder in Rente sind

 

 

Infos zum Kartenvorverkauf:

Karten an der Abendkasse. Reservierung ist möglich unter: info@wortundmusik.org

 


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.