© Langenmüller

Lauf, Ludwig, Lauf! Eine Jugend zwischen Fußball und Synagoge

In 61 Tagen

Auf einen Blick

  • Fürth
  • 29.04.2020
  • 19:00

Lesung mit Rafael Seligmann

Ludwig kommt 1907 als zweites Kind der Eheleute Klara und Isaak Raphael Seligmann zur Welt. Glaube und Tradition bestimmen das Leben der Familie. Mittelpunkt der jüdischen Gemeinde ist die prächtige Barock-Synagoge in Ichenhausen. Als begabter Schüler darf Ludwig als Einziger aus der Familie das Gymnasium besuchen. So oft wie möglich trifft er sich mit jüdischen und christlichen Freunden zum Fußballspielen. Doch der Alltag der Familie wird mehr und mehr von den Zeitereignissen überschattet, die sich auch auf das Leben in der kleinen Stadt auswirken. Auf den Ersten Weltkrieg, aus dem der Vater schwermütig heimkehrt, folgen Revolution, rechte Terrorakte, die politisch und wirtschaftlich stabilen Jahre der Republik und schließlich die Machtübernahme der Nazis, die dem friedlichen Miteinander von Christen und Juden ein Ende setzt_
Rafael Seligmann, 1947 in Tel Aviv geboren, wanderte im Alter von zehn Jahren mit seinen Eltern nach Deutschland ein. Neben seinen Tätigkeiten als Wissenschaftlicher und politischer Berater trat er immer wieder mit vielbeachteten journalistischen Beiträgen zum deutsch-jüdischen Verhältnis an die Öffentlichkeit. Seligmann lebt heute als freier Journalist, Publizist und Autor in Berlin. 1988 erschien sein erster Roman „Rubinsteins Versteigerung“, mit dem er das Genre des deutsch-jüdischen Gegenwartsromans begründete.

Auf Einladung von Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB.

Friedrichstraße6A

90762 Fürth


Tel.: 09119741740

E-Mail:

Webseite: www.vobue-fuerth.de

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

8,00 € / ermäßigt: 4,00 €

 

Ermäßigt für:

: Fürth-Pass-Inhaber*innen, Studierende, Schüler*innen, Azubis, Ehrenamtskarteninhaber*innen, Juleica-Karteninhaber*innen

 

 

Infos zum Kartenvorverkauf:

Vorverkauf in der Hauptstelle und Innenstadtbibliothek, Karten gibt es auch an der Abendkasse

 


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.