Kunst

In 49 Tagen

Auf einen Blick

  • Fürth
  • 23.01.2020
  • 19:30

Komödie von Yasmina Reza

Serge kauft sich ein Bild. Ein Ölgemälde, ganz in weiß. Wenn man nahe genug herangeht, der Lichteinfall günstig ist und die Augen zusammengekniffen werden, kann man feine weiße Linien erkennen, die sich mehr oder weniger vom weißen Hintergrund abheben. Ein echter Antrios eben, und der darf dann auch mal 200.000 Francs kosten, findet Serge.
Sein Freund Marc könnte nun einfach lachen, tut er aber nicht, sondern zweifelt wortreich am Verstand Serges. Yvan, gemeinsamer Freund der beiden, findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will, und es kommt zur geistsprühenden Diskussion über Kunst und über Freundschaft.
Die Inszenierung mit den drei schauspielerischen Schwergewichten Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink und Luc Feit war im Februar 2017 schon einmal zu Gast im Stadttheater. „Großes Schauspieler-Theater. Langer Applaus. Nach dem Lachen kommt das Nachdenken“, berichteten die Fürther Nachrichten.
Heinrich Schafmeister ist einer der vielseitigsten und berühmtesten deutschen Schauspieler. Bekannt aus Filmen wie „Comedian Harmonists“ oder „Der bewegte Mann“, war er unter anderem in der Produktion „Anna Karenina“ an der Seite von Katja Riemann auf der Bühne des Stadttheaters Fürth zu sehen. Leonard Lansink wurde vor allem mit seinen Rollen in Fernsehkrimis einem breiten Publikum bekannt. Seine bedeutendste Figur ist hier die des Privatdetektivs Georg Wilsberg. Luc Feit wirkte in mehr als 30 deutschen Filmen mit und war unter anderem in der Anwaltsserie „Edel und Starck“ zu sehen.

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

Preiskategorie 1

40,00 €

 

 

Preiskategorie 2

37,00 €

 

 

Preiskategorie 3

32,00 €

 

 

Preiskategorie 4

25,00 €

 

 

Preiskategorie 5

11,00 €

 

 

Weitere Veranstaltungen


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.