kultur.lokal.fürth - Regina Pemsl

In 8 Tagen

Auf einen Blick

Es grünt, wächst und gedeiht im kultur.lokal.fürth.

Still und heimlich in einem Kämmerlein arbeiten entspricht nicht der Arbeitsweise von Regina Pemsl. Stattdessen sucht sie nach Möglichkeiten ihr Atelier immer wieder inmitten von Menschen zu legen. So nun im kultur.lokal.fürth am belebten Bahnhofplatz 2. Hier können Besucher:innen unter dem Motto „Flora Fürth“ z.B. in einer „wachsenden Installation“ die Fürther Pflanzenwelt aus einer neuen Perspektive kennen lernen. Mit dabei ist eine leibhaftige Flora, die römische Göttin der Blüte – in Gestalt einer Skulptur der Fürther Bildhauerin Gudrun Kunstmann. In Pemsls Arbeit der „StadtKörperSilhouetten“ sind alle Interessierten dazu eingeladen, einen neuen Blick auf die eigene Stadt zu werfen. Wilde, winzige, schöne oder kämpferische Vertreter:innen der Pflanzengesellschaft rücken so in den Fokus der Stadtlandschaft. Natürlich kommt auch der (Fürther) Klee dabei nicht zu kurz. Manchen ist Pemsl möglicherweise bekannt durch die Vögel, die als Zugvögelschwarm am U-Bahnhof Muggenhof auf den halbtransparenten Wänden klebten oder auch von der „Begrünung“ grauer Betonwände im Nürnberger Stadtteil St. Leonard. Ihre Kunst regt als Kommunikationsmittel zur Teilhabe an der Gestaltung der gemeinsamen Lebensumwelt, vor allem im öffentlichen Raum, an. Die künstlerischen Mittel entnimmt sie dem Alltag und verleiht ihnen durch eine überraschende Verwendung eine eigene Poesie. Oder sie dreht den Spieß um und macht Kunst für den Alltagsgebrauch. Vom 7.7. bis zum 19. 7., dienstags bis sonntags, 16 Uhr bis 19 Uhr freut sich die Künstlerin nun im kultur.lokal.fürth am Bahnhofplatz 2 auf alle Interessierten. Weitere Informationen sind dem Schaufenster, den Seiten der Stadt Fürth (www.fuerth.de) und der Tourist-Information (www.tourismus-fuerth.de) sowie der digitalen Kulturkarte senf.xyz (https://senf.xyz/) zu entnehmen. Auch das Kulturamt gibt unter (0911) 974 – 16 88 Auskunft. Das Modellprojekt kultur.lokal.fürth bietet Künstler:innen in der Metropolregion Raum, Sichtbarkeit und Honorar und belebt die Fürther Innenstadt mit Kunst und Kultur. Damit setzen Kulturamt und Wirtschaftsreferat der Stadt Fürth gemeinsam ein Zeichen für zukünftige Stadtentwicklung. Gefördert wird das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr im Rahmen des Sonderfonds „Innenstädte beleben“ der Städtebauförderung.

Termine im Überblick

Juli 2022

Bahnhofsplatz2

90762 Fürth


Tel.: 0911974 1688

E-Mail:

Webseite: www.fuerth.de


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.