Ganz rein. Mikwen in Fürth

In 15 Tagen

Auf einen Blick

  • Fürth
  • 05.06.2022
  • 14:00 - 15:30
  • Für Kinder

Stadtspaziergang mit Jutta Müller.

Fürth: Die Mikwe, das jüdische Ritualbad, spielte einst eine wichtige Rolle im religiösen Alltag von Jüdinnen und Juden. In Fürth gab es zwischen dem 16. und 19. Jh. viele Ritualbäder. Im Stadtrundgang erfahren Sie wo sie sich befanden und wer sie wann und wie benutzt hat. Die Führung beginnt mit der Begehung der Mikwe von Hirsch Fromm, die sich im Keller des Jüdischen Museums Franken in Fürth befindet. Die rituelle Reinigung spielt in allen Religionen eine wichtige Rolle. Im Judentum nimmt das Gebot der rituellen Reinigung einen wichtigen Platz ein. Vom 16. bis ins 18. Jh. bauten wohlhabende jüdische Familien eigene Ritualbäder in ihren Privathäusern. Für die ärmeren jüdischen Familien existierten öffentliche jüdische Ritualbäder in der jüdischen Gemeinde oder am Fluss. Erst im Laufe des 19. Jhs. errichteten jüdische Gemeinden moderne Ritualbäder, die ebenerdig angesiedelt waren und den modernen Bäderanforderung der Zeit erfüllten. Teilnehmer:innen der Führung haben vor und nach der Führung ermäßigten Eintritt in die Wechselausstellung „Rückkehr in die Heimat. Der Sammler und Mäzen Werner Gundelfinger“. Ticketverkauf und Treffpunkt: JMF in Fürth, Königstraße 89 Anmeldung per Mail an besucherservice@juedisches-museum.org bis Fr., 3.6.22 15 Uhr Die Veranstaltung ist leider nicht barrierefrei. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch auf unserer Homepage über die aktuellen Öffnungszeiten und Pandemieregeln. Siehe Link https://juedisches-museum.org/besuch

Allgemeine Informationen

Eignung
  • für Kinder (6-10 Jahre)
  • für Kinder (ab 10 Jahre)
  • Zielgruppe Jugendliche
Preisinformationen

6,00 €

 

 

Infos zum Kartenvorverkauf:

Anmeldung per Mail an besucherservice@juedisches-museum.org bis Fr., 3.6.22 15 Uhr

 


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.