Entropie Teil II - Human

In 59 Tagen

Auf einen Blick

  • Fürth
  • 15.10.2022
  • 20:00

Eine Tanztheater-Performance

„Im 21. Jahrhundert wird der Aufstieg der künstlichen Intelligenz und der Biotechnologien die Welt verändern. Die wichtigsten Produkte der Wirtschaft des 21. Jahrhunderts werden vermutlich Körper, Gehirne und Seelen sein.“ (Yuval Noah Harari, Historiker und Bestsellerautor) Die technologischen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts verändern die Welt in rasantem Tempo. Die Wissenschaft entschlüsselt und manipuliert Mensch und Natur und treibt die Verschmelzung des Biologischen mit dem Technologischen voran. Eine Vision der Transhumanisten ist es, die Evolution selbst in die Hand zu nehmen und die „Grenzen menschlicher Möglichkeiten, sei es intellektuell, physisch oder psychisch, durch den Einsatz technologischer Verfahren zu erweitern“. Wir Menschen sind jedoch Teil der Evolution, Teil der Natur – biologische Wesen – und unser Körper das Instrument zur Wahrnehmung der und Interaktion mit der Welt um uns herum. Welche Bedeutung hat der Körper in einer Zukunft, in der er durch Technologie zunehmend „upgradebar“, „hackable“ und überwachbar wird? Einer Zukunft, in der er mit zunehmender Verlagerung ins Virtuelle vielleicht gar keine Rolle mehr spielt? In welche Welt bewegen wir uns, wenn Künstliche Intelligenz unseren Geist und Körper besser kennt als wir uns selbst? Wo steht also der Mensch des 21. Jahrhunderts in Zukunft zwischen (seiner) Natur und Technologie? Was wird unser Menschsein, unsere menschliche Identität, ausmachen und wie wollen wir in Zukunft leben?


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.