Entropie Teil I + II

In 134 Tagen

Auf einen Blick

  • Fürth
  • 22.10.2023
  • 18:00

Entropie I - Everything is connected Entropie II - Human, Eine Tanztheater-Performance in zwei Teilen

Entropie beschreibt das Maß an Unordnung in einem geschlossenen System und die Unumkehrbarkeit von Prozessen darin. Ohne Eingriff von außen kann die Entropie nur weiter zunehmen – alle im System stattfindenden Prozesse kommen zum Erliegen. Die technologischen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts verändern die Welt in rasantem Tempo. Alles wird zunehmend miteinander vernetzt, alles scheint programmier- und technologisch veränderbar – selbst der Mensch. Teil I „Everything is connected“ betrachtet die Entwicklung von Individuum und Evolution. Welche Rolle spielt der Körper in einer zunehmend digitalen, virtuellen Welt noch, wenn er nicht mehr als Instrument zur Wahrnehmung der Wirklichkeit dient? Was bleibt übrig von unserem Menschsein in einem solch allumfassend vernetzten System und wo liegt die Freiheit darin? Teil II „Human“ wirft einen Blick auf die Conditio humana und das, was unser Menschsein ausmacht oder bislang ausgemacht hat. Ist der Mensch wirklich nichts weiter als eine Maschine, ein biologischer Computer, wie es vom rational-mechanistischen Weltbild zunehmend präsentiert wird? Was für eine Welt schaffen wir damit, was wird unsere menschliche Identität in Zukunft ausmachen und was geht uns möglicherweise auf diesem Weg verloren?


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.