Der Fall des einsamen Goldfischs

In 63 Tagen

Auf einen Blick

Basierend auf dem Roman von Elmar Vogt

Die Nürnberg-Fürther Theatergruppe LIGHTS DOWN LOW bringt ihr erstes Stück auf die Bühne der Kofferfabrik: Die Kriminalkomödie „Der Fall des einsamen Goldfischs“,
basierend auf dem historischen Roman von Elmar Vogt.

Ein Fürther Vorort um das Jahr 1900: Handelsanwalt von Cramm wird zu einem entspannten Wochenende bei Privatier Binswangers Familie eingeladen. Seine Hoffnungen auf angenehme Plaudereien und das eine oder andere Glas Punsch werden jedoch jäh enttäuscht, als die Leiche ihres Gastgebers gefunden wird. Mit einem Pfeil in der Brust. In einer Truhe im Salon. Obwohl er sich doch nur wenige Minuten zuvor noch vor aller Augen auf sein Zimmer verabschiedet hat. Von Cramms Begleitung, die eigenwillige "Sonderkommissarin des Prinzregenten" Iahel Nimoy übernimmt den Fall - und entwickelt rasch eine merkwürdige Obsession mit dem einzelnen Goldfisch, der in Binswangers Aquarium seine Runden dreht...

LIGHTS DOWN LOW entstand im Jahr 2019, als vier Freunde in trauter Runde auf die Idee kamen, nach der Produktion von Hörspielen nun auch Geschichten auf die Bühne zu bringen. Das Team um Regisseurin Stefanie Hahn besteht aus Laien, Quereinsteigern, Theaterenthusiasten und Ehrenamtlern quer durch alle Altersgruppen.

Das Publikum darf einen ebenso spannenden wie humorvollen Abend im Theater der Kofferfabrik erwarten.

Termine im Überblick

Mai 2020

Lange Str.81

90762 Fürth


Tel.: 0911706806

E-Mail:

Webseite: www.iahelnimoy.com

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

13,00 €

Vorverkauf: 13,00 € / ermäßigt: 12,00 €

 

 


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.