Dashdemed Sampil "hot cold"

Heute

Auf einen Blick

Figuren von rätselhafter Gestalt mit maskenhaften Gesichtern beherrschen die Bildräume von Dashdemed Sampil. Es sind geisterhafte Wesen von archaischer Anmutung, die sanft und im selben Moment bedrohlich erscheinen. Der 1971 in der Mongolei geborene Künstler zeigt in der Werkschau "hot cold" die ganze Bandbreite seines künstlerischen Schaffens: Leinwand- und Reliefbilder, Zeichnungen, eine Bodeninstallation, Wandbilder und Filmsequenzen. Im Zentrum seines Schaffens stehen geheimnisvolle Kreaturen, die an Archetypen denken lassen und sich bisweilen in abstrahierten Formen und Strukturen auflösen. Ausgangspunkt ist stets die Malerei, die Dashdemed Sampil materialtechnisch erforscht und handwerklich immer wieder neu denkt. Davon zeugen die bis zu 100 kg schweren Reliefbilder, die aus dick angerührter, mit Farbpigmenten versehener Mörtelmasse bestehen. In seinen jüngsten Arbeiten begibt sich der Künstler in die digitale Welt. Zeichenhafte Wesen erscheinen in kurzen Filmsequenzen, die er über Social-Media-Plattformen verbreitet. Dashdemed Sampil kam 2002 zum Studium an die Nürnberger Kunstakademie. Er begab sich damit in vielerlei Hinsicht auf eine Reise zwischen die Kulturen. Seine Kunst oszilliert zwischen den verschiedenen Arten des Kunstschaffens und lässt seine Herkunft und das für ihn Neue ineinanderfließen. Dauer der Ausstellung: 20. Juli bis 22. September 2024

Termine im Überblick

Juli 2024
August 2024
September 2024

Königsplatz 1

90762 Fürth


E-Mail:

Webseite: www.kunst-galerie-fuerth.de

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

3,00 € / ermäßigt: 1,00 €

 

 


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.