Ballet BC Vancouver, Kanada

In 21 Tagen

Auf einen Blick

  • Fürth
  • 09.06.2024
  • 19:30

Beim Fürth-Debüt des Ballets BC Vancouver im Januar 2020 jubelten die Fürther Nachrichten über ein überwältigendes und denkwürdiges Tanzerlebnis. Nun kommen die Kanadier*innen zurück ins Stadttheater. 1986 von Jean Orr, David Y. H. Lui und Sheila Berg gegründet, wird die Truppe seit 2009 von Emily Molnar geleitet, die ihre Wurzeln in der Frankfurter Tanzschule William Forsythes hat und die Truppe mit großen Visionen an die Spitze der internationalen zeitgenössischen Tanzszene katapultierte. Drei Choreografien haben sie im Gepäck. Den Anfang macht „Silent Tides“ – eine intime Arbeit des in Paris geborenen Choreografen Medhi Walersk für zwei Tänzer, die unsere Beziehung zum Gegenüber und uns selbst reflektiert: Berührung, Zeit, Ewigkeit, Liebe, Tod, Unendlichkeit, Ebbe, Flut. In Imre und Marne van Opstals Choreografie „Heart Drive“ werden die Grenzen des menschlichen Körpers und Geistes ausgelotet. „New Creation“ von Johan Inger beschäftigt sich mit den sensiblen, verletzlichen und intimen Aspekten, die den Weg jedes Individuums einzigartig machen.


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.